Unsere Jugendkapelle

Was wir in jungen Jahren lernen und erleben, prägt uns ein Leben lang! So ist es auch mit dem Musizieren und der Gemeinschaft in einem Verein- die Bläserklasse, das Vororchester sowie das Jugendorchester sind hierfür der „place to be“ in Bad Krozingen.
Parallel zu den ersten Schritten am Instrument bei einem/ einer Instrumentallehrer*in, bietet die Landeckgrundschule in Kooperation mit der Gemeindekapelle Bad Krozingen die Möglichkeit, erste Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren zu sammeln. Und das ohne großen zusätzlichen Aufwand während der regulären Schulzeiten!

Nach dem Ende der Grundschulzeit, können die Kinder und Jugendlichen in die Jugendkapelle wechseln. Diese probt jeden Montag von 18-19 Uhr im Probelokal der Gemeindekapelle. Um den unterschiedlichen Spielniveaus gerecht zu werden, wird abhängig von der Zusammensetzung der Gruppe in manchen Jahren ein Vororchester für die jüngeren Musiker*innen gebildet. Uns liegt es am Herzen, unsere Jugend zu fördern! Deshalb unterstützen wir die Musiker*Innen dabei beim Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) des Markgräfler Musikverbandes ihr praktisches sowie theoretisches Können unter Beweis zu stellen.
 
Neben dem gemeinsamen Musizieren ist uns auch das Pflegen von Gemeinschaft wichtig. Deshalb finden regelmäßig Ausflüge und Veranstaltungen, wie gemeinsames Grillen, Kegeln oder die sogenannte „Partytime“ statt, die von den Kindern und Jugendlichen nach ihren Wünschen mitgestaltet wird.
 

Hat Ihr Kind Interesse ein Blasinstrument (oder Schlagzeug) zu erlernen? Oder spielt ihr Kind ein Instrument und möchte in einem unserer Orchester mitspielen? Melden Sie sich bei unseren Ansprechpartnern und kommen Sie zu einer Schnupperprobe vorbei!

Unser Jugenddirigent:
Moritz Nopper

Moritz ist geboren am 24.10.1996 und mit Leib und Seele Klarinettist. Er begann im Alter von 8 Jahren seine musikalische Abbildung bei Josef Heckle, daraufhin bei Konstantin Rinderle, später bei Daniel Franke. Einige Jahre später entdeckte er auch das Saxophon für sich und spielte zeitweise in einigen Projektorchestern. In der Gemeindekapelle engagierte er sich früh als Notenwart, Jugendwart und später als Jugenddirigent. Man kann von ihm als Eigengewächs der Bad Krozinger Musik sprechen